Ayurvedamedizin in Halle Saale

Ayurveda ist die Wissenschaft vom langen, gesunden Leben und die älteste noch heute praktizierte Medizin.

Im Ayurveda wird der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele betrachtet und eine innere Harmonie aller ihm innewohnender Kräfte angestrebt.

Die Diagnostik und Therapie im Ayurveda beruht auf dem Prinzip der „Drei-Dosha-Lehre“ von Vata, Pitta und Kapha.

Nach dieser besitzt jeder Mensch eine individuelle Konstitution dieser Doshas (=Bioenergien), denen bestimmte Eigenschaften zugeordnet werden.

Vata:   (=“Wind“) symbolisiert das Bewegungsprinzip

Pitta:   (=“Galle“) steht für Stoffwechsel, Verdauung, Intelligenz

Kapha: (=„Schleim“) Prinzip der Stabilität, schenkt Ruhe, Ausdauer, Immunkraft

Krankheit bedeutet im Ayurveda ein Ungleichgewicht der Doshas

In der Ayurvedamedizin wird diese Disharmonie analysiert und mit pflanzlichen Medikamenten, Ernährungsberatung und Empfehlungen zur Lebensgestaltung behandelt.

Die Anwendung von Ayurvedamedizin bietet sich sowohl zur Prophylaxe als auch Therapie vor allem chronischer Erkrankungen an.

Beispiele:

  • Allergien
  • Burn-out-Syndrom, Depression
  • Migräne
  • Adipositas
  • Chronisch entzündliche Darmerkrankungen
  • Erkrankungen des Bewegungsapparates bzw. der Muskulatur
  • Asthma
  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes
  • Krebs (ergänzend zur schulmedizinischen Therapie)
  • u.v.a.

Hinweis

Hinweis für gesetzlich und privat versicherte Patienten.

Ich behandle gesetzlich und privat versicherte Patienten. Die Leistungen werden jedoch nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen.

Private Krankenkassen übernehmen je nach Vertragsbedingungen diese Leistungen teilweise oder ganz.

Die Abrechnung der Leistungen erfolgt nach der aktuellen GOÄ (Gebührenordnung für Ärzte) mit dem 2,3 bis 3,5 fachen Satz je nach Leistungsumfang, welcher im persönlichen Behandlungsvertrag festgelegt wird, abgerechnet.